Blog-Abstinenz

Was ein halbes Jahr ohne Blogging doch ausmacht. Hab ich früher jeden Furz in der Blogosphäre verfolgt (auch wenn diese das nicht sonderlich interessiert hat), so haben sich meine Prioritäten nun verschoben.

Was Spreeblick und Co vorhaben interessiert mich genau so wenig wie die (zugegebenermaßen schon vor Wochen abgefrühstückten) ideologischen Grundsatzdebatten eines Don Alphonso.

Ich hab in diesem Blog nicht mal nen Zugriffszähler, und ich will auch keinen. Wer’s lesen mag, der wird’s schon finden – ich sehe zu, dass ich wenigstens ein paar Verzeichnisse anpinge. Und wenn’s keiner liest – egal, ich hab’s geschrieben, damit steht’s da – für jedermann zum Ergooglen.

(War das jetzt leicht konfus? Wenn ja: Auch egal. :-) )

Comments are closed.