Von Unverfilmbarem

Neulich war ich im Anhalter-Film. Was soll ich sagen: Ich bin ein großer Fan der Bücher und halte sie für unverfilmbar – und der Film hat das für mich bestätigt. Douglas Adams‘ Humor funktioniert zu sehr über komplexe Gedankenspiele und Wortwitz als dass man es in einen FIlm packen könnte.

Allerdings wirkte es schon so als ob sich alle Beteiligten große Mühe gegeben hätten, und es war auf keinen Fall ein Ausverkauf oder ein Verrat am Buch. Wenn man das Buch nicht kennt, wird man mit dem Film nichts anfangen können – zu wirr wird einem alles erscheinen. Wenn man ein Fan des Buches ist und ohne große Erwartungen rein geht, kann man sich durchaus nett unterhalten – mir hat es Lust auf das Buch gemacht.

Comments are closed.