Archive for Januar, 2007

Kampf gegen Werbewindmühlen

Dienstag, Januar 30th, 2007

Ich mache mir nicht die Illusion, damit irgend etwas zu bewegen, aber die Plakate von „aha.de“ nerven dermaßen, dass ich das den Laden wenigstens wissen lassen wollte. Also hab‘ ich eben folgende Mail losgeschickt:

Guten Tag,

ich bin Anfang 30, hab‘ gerade einen guten Job angenommen, und werde in nächster Zeit wohl endlich einmal Ordnung in meine Versicherungsangelegenheiten bringen. Durch Plakatwerbung wurde ich auf Aha.de aufmerksam – und immerhin weiß ich jetzt, dass ich dessen Dienste und – Gründlichkeit ist Ehrensache – die der gesamten Transparent Gruppe nicht in Anspruch nehmen werde: Wer glaubt, mir allmorgendlich auf dem Weg zur Arbeit in riesigen Lettern Beleidigungen a la „gottverdammte Pissflitsche“ aufnötigen zu müssen, den muss ich dafür nicht auch noch belohnen.

Ihre Pressemitteilung nennt diese Slogans „laut und auffällig“, und das sind sie auch. Laut und auffällig sind übrigens auch die Besoffenen, die ab und an in Fußgängerzonen mit einer ganz ähnlichen Wortwahl Passanten beschimpfen. Die können immerhin noch als Entschuldigung vorbringen, dass sie alkoholisiert sind – davon gehe ich bei Ihnen und Ihrer Marketing-Abteilung einmal nicht aus.

Es gibt viele Möglichkeiten, sich über Versicherungen zu informieren, da muss ich nicht eine wählen, deren Anbieter 1,5 Millionen ausgibt, um meine Umgebung mit Beleidigungen zuzupflastern.

Ach ja: Ich bin zwar durchaus an individuell verfassten Antworten auf dieses Schreiben interessiert, verbitte mir aber ausdrücklich die Aufnahme in irgendwelche Mail-Verteiler oder die Zusendung von Produktinformationen jeglicher Art. Ich habe kein Interesse daran, das Niveau Ihrer sonstigen Marketingmaterialien kennen zu lernen, die Plakate reichen mir vollkommen.

Mit freundlichen Grüßen

Jens Baumeister

P.S.: Nur zur Information – ich habe diesen Text auch unter http://www.jensbaumeister.de/ gepostet, dort werde ich auch eventuelle Antworten veröffentlichen.

Update: Ich hab mich übrigens etwas vertan – auf den Plakaten steht nicht „gottverdammte Pissflitsche“ sondern „hirnverbrannte Pissflitsche“ – nicht, dass das einen großen Unterschied macht, aber ich wollt’s nicht unerwähnt lassen…

Update 2: Noch was: Das Plakat, das ich gesehen habe, war von einem Unbekannten korrigiert worden. Bei näherem Hinsehen fiel mir auf, dass das „I“ ein übermaltes „E“ war. Ursprünglich stand dort nämlich „Pissfletsche“ statt „Pissflitsche“, was genauso unappetitlich, aber noch dazu anscheinend außerhalb der Werbeplakattexterwelt völlig unbekannt ist.

Tipp für Probleme mit der Wii Fernbedienung

Dienstag, Januar 30th, 2007

Während ich mich gerade mit Madden NFL 07 anfreundete (das Spiel macht es einem Football-Laien nicht leicht – da steht zwar, was man tun muss, um einen „Juke“ oder „Stiff Arm“ zu erzielen, aber nicht, was das denn nun ist), verweigerte plötzlich meine Wii-Fernbedienung den Dienst. Nicht komplett; ich konnte noch zeigen, Menüs nutzen, etc., aber der Bewegungssensor funktionierte nicht mehr. Ich probierte es in anderen Spielen aus: Keine Tennis-Schläge mehr, kein Schwertkampf und kein Fächeln.

Nach einigem Herumgooglen fand ich die Lösung: Fernbedienung in die Hand nehmen und mit der Vorderseite kräftig (aber nicht brutal) ein paar mal auf die Handfläche der anderen Hand hauen. Anscheinend hat sich da irgendein bewegliches Teil verkelmmt, das dadurch wieder frei kommt.

Ist nun eher ne Lo-Tech-Lösung, hat aber geklappt.

Tetris: Schlimmer als Killerspiele

Samstag, Januar 27th, 2007
Because Vandals Like Tetris, Too

Because Vandals Like Tetris, Too,
originally uploaded by dailysnap.

Dieses Foto belegt eindeutig, dass die Folgen übermäßigen Tetris-Konsums beängstigender sind als die der Killerspiele.

Gesetze müssen her!

Rage against the Machine wieder da

Freitag, Januar 26th, 2007

Man mag es mit verzeihen, aber ich halte die bevorstehende Wiedervereinigung von „Rage against the Machine“ für überflüssig. Das erste Album war seinerzeit guter Crossover – das zweite kam spät und klang genauso, musikalisch waren sie damit für mich zu eintönig.

Was die Jungs politisch so von sich geben, ist ja teilweise ganz interessant, aber deshalb muss ich die Musik nicht mögen. Auch Jan Delay gibt sich in Interviews ja gerne vernünftig, trotzdem geht mir sein Genäsel so auf den Sack, dass ich mir kein Stück von ihm zu Ende anhören mag.

Spüre den Herrn in Dir

Donnerstag, Januar 25th, 2007

Wer hätte das gedacht: Deep Thoughts hat einen Händler für christliche Sexspielzeuge gefunden. Und die Atheisten von The Great Realization schieben (ähem) gleich einen zweiten hinterher.

Da bekommt die Losung „Liebe Deinen nächsten wie Dich selbst“ doch eine ganz neue Bedeutung…

via Digg

Neuer Job, neues Blog

Mittwoch, Januar 24th, 2007

ich wechsele Layout und Technik der Site anscheinend gerne parallel zu meiner Arbeitssituation. Das vorherige (hässliche) Layout der Site blieb ziemlich exakt über meine ganze Zeit als freier Autor gleich – morgen nun fange ich einen Job als fest angestellter Schreiberling an, und prompt nehme ich mir die Zeit, das System umzubauen und auf WordPress umzustellen. Vielleicht schreib‘ ich jetzt auch wieder öfter was – Drupal war mir einfach zu unhandlich.

Ach ja: Die Umstellung (inkl. Beitrags-Import und Permalink-Konservierung) verflief bis jetzt erstaunlich problemlos. Falls irgendwer meiner 5 Leser da draußen Fehler findet: Bitte bescheid geben.