Sag niemals nie

Auch wenn man keine Wunder bemühen muss, um glimpflich ausgegangene Luftfahrt-Notfälle zu erklären: Wenn die Süddeutsche Zeitung in einem aus diversen Agenturmeldungen zusammengebauten Artikel schreibt, Qantas habe „in der gesamten Firmengeschichte noch keine Maschine bei einem Absturz verloren“ zeugt das von schlampiger Recherche irgendwo in der Kette der Berichterstattung. (Einmal die Flughafenszene in Rain Man geguckt und das war’s?)

Der Fairness halber muss man allerdings hinzufügen: Alle tödlichen Unfälle von Qantas-Flugzeugen betrafen Propellermaschinen und der letzte Absturz war schon am 16. Juli 1951. Was also Düsenriesen angeht, hat der Artikel sogar Recht.

Comments are closed.