Ganz im Sueden

So – jetzt bin ich am anderen Ende Neuseelands angekommen – Stewart Island, ganz im Sueden.

Leider ist das Internet hier langsam und etwas unzuverlaessig, darum gibt es keinen langen Eintrag, und Details und Bilder von meinen Trips in Milford und Doubtful Sound folgen spaeter – ebenso wie Naeheres zu unterhaltsamen Begegnungen mit Keas – den einzigen Papgeien, die sich oberhalb der Baumgrenze wohlfuehlen und dort offenbar so wenig zu tun haben, dass sie sich supergerne zu Touristen gesellen und allerlei Schabernack mit ihenn treiben.

Heute Abend gibt’s dann einen Beusch bei einem entfernten Verwandten der KEas, dem etwas ungluecklich benannten Kakapo – der einzige flugunfaehige Papagei der Welt (was daran liegen koennte, dass das Vieh fast 4 kg schwer wird), von dem es im Moment nur noch weniger als 100 Exemplare gibt. Eines davon wird hier gerade hochgepaeppelt und freut sich nach Angaben seiner Pfleger ueber abendliche Besuche. (Er ist nachtaktiv.)

Mehr folgt, sobald ich wieder naeher an der Zivilisation bin.

One Response to “Ganz im Sueden”

  1. Klaus sagt:

    Hey,Jens
    schön, wieder von Dir zu hören bzw. zu lesen, komme aus dem Staunen nicht heraus und erwarte immer voller Spannung Deine Berichte,Gruß