Wenn Journalisten nix verstehen…

In einem Video auf Zeit-Online spricht SF-Autor und Blogger Cory Doctorow über Datenschutz. Seiner Ansicht nach ist Massenspeicherung persölicher Daten so etwas wie Umweltverschmutzung: Der Missetäter kommt billig davon, obwohl er für die Allgemeinheit einen großen Schaden anrichtet.
U.A. führt Doctorow dabei auch Google Analytics ins Feld, das seiner Ansicht nach zwar das derzeit beste kostenlose Werkzeug für eine nötige Sache – Webstatistiken – ist, gleichzeitig aber jede Menge Daten speichert, die nicht für den Betreiber, sondern nur für Google von Belang sind. (Z.B. individuelle IP-Adressen.) Seine Konsequenz: Es müsste ein freies Tool geben, das genau so mächtig wie Google Analytics ist, ohne dabei diese zentralisierte Datensammelwut an den Tag zu legen.

Und was packt die „Zeit“ als Beschreibung über das Video?

Der Autor Cory Doctorow erläutert seine Vorliebe als Webseiten-Betreiber für Google Analytics.

Da fällt es kaum ins Gewicht, dass der Übersetzer der Untertitel den Unterschied zwischen „Corporate Entity“ und „Corporate Identity“ nicht kennt.

Comments are closed.