Ohne Seife keine Bücher?

Tja, wo es um Seifiges uss ich doch meinen Senf dazugeben, auch wenn es in diesem Fall keine Seifenopern sondern echte Seifenstücke sind, bzw. die mangelnde Anwendung derselben.

Im Klartext: Die Stadtbibliothek von Schaumburg, Illinois, kann Leute seit neuestem nicht nur wegen Lärmens oder ähnlichem rauswerfen, sondern auch, weil sie zu sehr stinken. Und auch wenn die Bücherei betont, dass es dabei nicht nur um Ungewaschene gehe, sondern genauso auch um Überparfümierte, dürften das Haupt-Zielobjekt des Bannes die Obdachlosen sein, die US-Bibliotheken gerne als Aufenthaltsort nutzen.

Comments are closed.