Archive for the ‘Wirrsinn’ Category

Leider nicht in Löwenzahn-Land

Montag, Dezember 31st, 2007

Bei der Firma hinterm Haus hat sogar am Sonntag vor Silvester jemand spät abends Bürodienst. Ich frag‘ mich, wofür der da sitzen muss.

Wenn ich Peter Lustig in „Löwenzahn“ wäre, würde ich jetzt rübergehen und nachfragen. Und ich würde natürlich eine nette und verständliche Antwort bekommen.

Leider leben wir nicht in Löwenzahn-Land. Oder tun wir es, und ich bin einfach nicht Peter Lustig?

Äh, wie bidde?

Montag, August 27th, 2007

Schon faszinierend, was Kreativköpfe absondern, wenn sie etwas über neue Werbetrenner bei RTL erzählen:

Michael Hajek, Geschäftsführer Kreation bei RTL Creation dazu: „Das Refreshing stellt die letzte Phase der kontinuierlichen Einführung des ‚Corporate Stripes‘ dar.“ Damit werde das vorherige Soft Liquid-On Air-Design nun endgültig abgelöst[…]. „Gleichzeitig wurde formal die Möglichkeit geschaffen in der On-Air-Promotion zukünftig die Tagesbrand-Labels zu integrieren“

Muss man nicht verstehen, oder?

Spüre den Herrn in Dir

Donnerstag, Januar 25th, 2007

Wer hätte das gedacht: Deep Thoughts hat einen Händler für christliche Sexspielzeuge gefunden. Und die Atheisten von The Great Realization schieben (ähem) gleich einen zweiten hinterher.

Da bekommt die Losung „Liebe Deinen nächsten wie Dich selbst“ doch eine ganz neue Bedeutung…

via Digg

Von wegen „rückständig“ – eher schon Zeitreise

Mittwoch, Januar 11th, 2006

Es heißt ja immer, auf dem Land seien die Leute rückständig – der Kurpark Ründeroth im Aggertal tritt den Gegenbeweis an:

Kunsthandwerkermarkt Juni 2006 – ein kleiner Rückblick
– mit noch bisher unbekannten Fotos

Dass die Fotos bisher unbekannt waren, mag nicht verwundern – dass sie dann aber auf der Seite zu finden sind schon.

Und wer an einen einfachen Tippfehler glaubt, wird unter den Fotos eines Besseren belehrt:

Wir haben aus der Premiere gelernt und werden es 2007 noch besser machen!

Im Juni 2006 war also die Premiere des Ganzen – bei soviel Zukunftsträchtigkeit im Bergischen Land fehlen auch mir die Worte…

Soooo eine große Werbekampagne für 10 Euro… [Update]

Dienstag, August 16th, 2005

Da wirbt die CC-Bank doch aktuell ganz groß z.B. bei Spiegel Online für ihre ach so tolle Aktion: 5% Rabatt beim Tanken – weltweit.

Wenn man dann auf die Website zu der Aktion geht, findet man dort im Kleingedruckten:

  • 5% Erstattung auf Ihre Tankstellen-Umsätze
  • […]

  • Bis zu einem maximalen Tankstellen-Umsatz von € 2.000,– pro Kartenjahr

Dann rechnen wir mal: 10% von 2000 Euro wären 20 Euro, 5% sind die Hälfte, also maximal 10 Euro Rabatt pro Jahr! Wow!
Um noch einmal die Werbeseite zu zitieren:

So macht Tanken wieder Spaß

Update: Okay, ich geb zu – Prozentrechnung war nie meine Stärke… :-( Ihr habt ja alle recht: Es sind immerhin 100 Euro pro Jahr. *mitdemKopfgegendieWandhau*

Interview mit einer Suchmaschine

Donnerstag, Juli 21st, 2005

Bei SatireWire gibt es ein herrlich absurdes Interview mit der Suchmaschine „Ask Jeeves“.

Lesen!

(Heute kann man das leider nicht mehr nachmachen, denn inzwischen hat AskJeeves seine Technik geändert – um so schöner, dass jemand es damals gemacht hat. :-) )

Was ist bedenklicher?

Dienstag, Juli 12th, 2005

Dass ich an einem Sonntag Morgen aus einem Traum über neue Apple-Produkteinführungen aufwache, oder dass mein erster Gedanke nach dem Aufwachen ist: „Das muss ein Traum gewesen sein- Apple führt neue Produkte immer Dienstags ein“?

Ich sollte mal über meine Prioritäten nachdenken…

Euphemismen

Donnerstag, Juli 7th, 2005

Neulich beim Telefonat mit einer Mobilfunk-Betreiber-Hotline, weil ein Gewitter deren Sendestationen gegrillt hatte:

„Unser Netz ist nicht anfälliger als das der Konkurrenz – nur sensibler.“

—-

Neue Bezeichnung des ZDF für die Zuschauer ab 50:

„Aktive Mitte“

Marketingsprech mal wieder

Sonntag, Juni 26th, 2005

Kann mir mal jemand erklären, wieso von Marketingfuzzis immer öfter statt der allgemein verstandenen Begriffe „Gutschein“ oder meinetwegen auch „Coupon“ das für Laien absolut rätselhafte Wort „Voucher“ (gesprochen „Wautscher“) eingesetzt wird?

Es hat keinen inhaltlichen Mehrwert (d.h. es bezeichnet exakt dasselbe wie die anderen Begriffe) und es klingt nicht einmal flotter oder knackiger als die Worte die es ersetzt, bei mir zumindest erzeugt es Assoziationen zu „knautschen“ oder Ähnlichem.

Wenn Kölsch und Einkäufe aufeinander treffen…

Sonntag, Juni 26th, 2005

Originale Unterhaltung – so passiert, weil man beim Fußball Gucken schon Nachmittags Kölsch trinkt:

A:
Ich hab eben noch eingekauft – haben die Champignons hier Druckstellen oder sind das braune Champignons?

B:
Gute Frage – keine Ahnung.

A: (liest Etikett)
Es sind jedenfalls „Deutsche Kulturchampignons“.

B:
„Deutsche Kultur“? Na, dann ist es doch klar, wenn die braun sind, oder?